7 Tipps für Ihre Gartenarbeit im Mai

Alles neu macht der Mai. Das gilt auch für den Garten. Wir wollen säen, pflanzen und den Rasen auf Vordermann bringen, um unser Outdoor-Wohnzimmer schon bald als blühende Oase zu geniessen.

Vom 11. bis 15. Mai dauern sie in diesem Jahr, die Eisheiligen. Es sind jene Tage, die mit einem letzten Kälteeinbruch das Ende der Frostperiode einläuten. Bis dahin gilt es, die Pflanzen vor Kälte zu schützen. Sobald das Wetter stabil bleibt, können wir uns voll unserem Garten widmen. Wir haben die wichtigsten Arbeiten zusammengefasst.

# 1 Rasen
Der Mai eignet sich wunderbar, um Rasen zu säen. Bleibt es trocken, sollten Sie den frisch gesäten Rasen drei Mal in der Woche giessen. Bestehenden Rasen müssen Sie jetzt von Unkraut befreien, auf ca. vier Zentimeter kürzen und gut düngen. Den Rasenschnitt können Sie zum Mulchen weiter verwenden oder auf den Kompost geben. 

# 2 Unkraut 
Jäten Sie jetzt schon regelmässig Unkraut. Es lohnt sich, denn so beugen Sie vor und sind im Sommer nicht ständig damit beschäftigt.


# 3 Säen und pflanzen

Endlich: Alles, was Ihnen lieb ist können Sie jetzt säen oder als Jungpflanzen in die Erde bringen. Broccoli, Buschbohnen, Kürbis, Zuckermais, Salat, Tomaten, Paprika, Gurken, Karotten, Lauch, Zucchini, Mangold, Rosenkohl, auch für Sommerblumen ist der Mai die richtige Zeit.

# 4 Giessen
Saat und Jungpflanzen brauchen jetzt regelmässig Wasser. Besonders, wenn es bereits die ersten heissen Tage gibt. Lockern Sie den Boden ein wenig mit der Hacke oder Gartenkralle, so bleibt die Feuchtigkeit länger im Boden.

# 5 Düngen
Auch Düngen ist jetzt besonders wichtig. Achten Sie darauf, welcher Dünger für Ihre Pflanzen besonders geeignet ist und dosieren Sie richtig. Junges Gemüse wächst besonders gut, wenn Sie den umliegenden Boden mit Rasenschnitt mulchen oder Kompost ins Beet einbringen.

# 6 Schneiden
Der Mai ist der perfekte Zeitpunkt, um Obstbäume, Ziergehölze, Hecken und Sträucher in die gewünschte Form zu bringen. Schneiden Sie alte Zweige direkt am Ansatz, um jüngeren Trieben Platz zu machen.

# 7 Ausdünnen
Bereits ausgesätes Gemüse, sollten Sie jetzt ausdünnen, damit sich die Pflanzen nicht gegenseitig Licht und Nährstoffe rauben. Achten Sie auch auf den Wasserhaushalt der Beete.

Los geht’s. Bei schönem Wetter macht Gartenarbeit richtig Spass und Sie sparen sich das Fitnesstudio. Und wenn Sie eine Pause brauchen, träumen Sie ein wenig und lassen sich von den wundervollen Wohnideen auf better-living.ch inspirieren. Diesen Monat dreht sich alles um Eleganz a la française, neuste Trendprodukte inklusive. Schauen Sie vorbei. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen.

Herzlich,

Anna Décosterd

Newsletter abonnieren

Gehören Sie zu den Ersten, die von den neusten Wohntrends und Einrichtungstipps erfahren.

Weitere Deko-Artikel

Deko

Kaldewei: Perfect Farb-Match am Waschtisch

Deko

Geberit: Dezente Formen – maximale Funktion

Deko

Weniger ist mehr

Deko

Duravit: den Norden im Herzen und im Bad

Deko

Stahl-Email: das Material für die Ewigkeit

Deko

Kaldewei Nexsys vereint Flexibilität, Ästhetik und Einfachheit

Deko

Und es wurde Licht

Deko

Spieglein, Spieglein an der Wand

Weitere Inhalte, die Sie interessieren könnten

Unsere besten Wohnräume

Wir haben unsere besten virtuellen Wohnräume für Sie zusammengestellt.

Jetzt entdecken

3D-Planer

Im Handumdrehen eigene 3D-Räume erstellen – so einfach funktioniert's.

Jetzt entdecken

Unsere Artikel in der Übersicht

Lassen Sie sich von unseren Artikeln für Ihre nächstes Projekt inspirieren.

Jetzt entdecken

Über better-living

Kreative Inspiration für Ihre Innenraumgestaltung und Infos zu den neuesten Trends des modernen Wohnens.

Jetzt entdecken