Eine Liebeserklärung ans Kleinbad

Helle Farben, grosszügig geschnittene Fliesen, Hoch- statt Unterbauten, multifunktionaler Stauraum, hinterleuchtete Spiegel und smarte 2-in-1-Produkte: Die Wege zum Spa-Gefühl sind auch auf wenigen Bad-Quadratmetern mannigfaltig.

Klein, aber fein: Eine Redewendung, die perfekt ins Badezimmer passt. Natürlich sind grosse Bäder wunderbar und wahre Einrichtungsträume. Der Trend indes zeigt in eine andere Richtung: Wohnraum wird tendenziell kompakter, was sich auch im Badbereich niederschlägt. Zeit also, den Spot auf all die Platten, Möbel, Farben und Anordnungen zu richten, die das Maximum aus dem vorhandenen Raum herausholen und ihm sowohl optisch als auch funktional auf die Sprünge helfen. Als Grundsatz gilt: je heller die Farben und grosszügiger die Fliesenformate, umso grösser die optische Wirkung. Wollen Sie Ihrem Badezimmer mehr Weite verleihen, sind Sie darum mit Weiss-, Creme- und Pastelltönen auf bestem Wege. Möchten Sie dennoch nicht auf Musterungen verzichten, wählen Sie entweder dezent marmorierte Platten oder setzen Terrazzo- respektive Mosaikplatten am Boden oder als Badewannen-Verkleidung ein. So setzen Sie Akzente, ohne die beschränkten Platz visuell noch weniger zu machen. 


 Nordisches Flair bei gleichzeitig weitem Raumgefühl wiederum versprechen Holzimitate in Weissgrau oder Creme. Sie vereinen Holzoptik mit der Pflegeleichtigkeit von Feinstein und sind damit die perfekte Nasszonen-Wahl für alle Holzfans. Gilt es hingegen, einem bestehenden Badezimmer einen neuen Look zu verleihen, kommt PanElle von Duscholux. Das Wandverkleidungssystem wird direkt und fast fugenlos auf die bestehenden Fliesen geklebt und punktet neben der unkomplizierten Handhabung überdies mit einer umfangreichen Farbpalette.


Vielfalt, die Ihnen auch in der Möblierung gewiss ist. Die Badmöbelhersteller haben die Zeichen der Zeit erkannt und ihre Serien allesamt um XS-Formate und ausgeklügelte 2-in-1-Produkte ergänzt. Von besonders schmalen Waschbecken über schmucke Ecklösungen bis hin zu leichtfüssigen, aber dennoch geräumigen Waschtischen ist alles dabei. Wenn Sie den Waschtisch an der Wand statt am Boden anbringen und ihn mit einem hinterleuchteten Spiegel respektive Spiegelschrank kombinieren, verstärken Sie den vergrössernden Effekt der hellen Farben. Noch grosszügiger wirkt das Badezimmer, wenn sich die Formen der Becken, Wannen und Möbel filigran und gerundet präsentieren. Darüber hinaus empfehlen sich Stauraum-Möbel, die gleichzeitig Sitzgelegenheit sind, sowie multifunktionale Installationen als vielversprechende Helfer. Ob Regendusche, Dusche mit Massagedüsen, Kneippschläuche, Dampfduschen oder Dusch- und Badewannen-Kombinationen, Ihre ganz persönliche Wellness-Oase kommt wunderbar mit wenigen Quadratmetern aus und büsst dabei nichts von ihrer Eleganz ein.


Fehlen nur noch die passenden Accessoires. Wie wäre es mit einem Baumwolltuch, wie es zum Beispiel Mooris.ch im Angebot hat?

Mit seinen feinen Linien und dem geschickten Zusammenspiel von Grösse und Volumen passt es perfekt in kleine Badezimmer mit grosser Ausstattung. 

Newsletter abonnieren

Gehören Sie zu den Ersten, die von den neusten Wohntrends und Einrichtungstipps erfahren.

Weitere Deko-Artikel

Deko

Und es wurde Licht

Deko

Spieglein, Spieglein an der Wand

Deko

Geberit: Noch mehr WC-Komfort

Deko

Kaldewei: Harmonie im Badezimmer

Deko

Wählen ist wichtig!

Deko

Für jedes Bad die passende Duschgrösse

Deko

Duscholux: Renovieren leicht gemacht

Deko

Duravit: Kleine Bäder ganz gross

Weitere Inhalte, die Sie interessieren könnten

Unsere besten Wohnräume

Wir haben unsere besten virtuellen Wohnräume für Sie zusammengestellt.

Jetzt entdecken

3D-Planer

Im Handumdrehen eigene 3D-Räume erstellen – so einfach funktioniert's.

Jetzt entdecken

Unsere Artikel in der Übersicht

Lassen Sie sich von unseren Artikeln für Ihre nächstes Projekt inspirieren.

Jetzt entdecken

Über better-living

Kreative Inspiration für Ihre Innenraumgestaltung und Infos zu den neuesten Trends des modernen Wohnens.

Jetzt entdecken