Happy Halloween!

Halloween ist das Fest, an dem es vielerorts gruselig zu und hergeht. An dem böse Geister verjagt, Süssigkeiten eingeheimst und Gruselpartys gefeiert werden. Es ist die Nacht vor Allerheiligen, an der sie durch die Dunkelheit wandelt. Die verdammte Seele von Jack mit der Laterne. Kennen Sie seine Geschichte? Und sind Sie parat? Am 31. Oktober ist es soweit.

Besonders Kinder und Jugendliche mögen den aus den USA bekannten Feiertag. Wann schon sonst haben sie die Möglichkeit, sich in dunkle Kostüme zu hüllen, die Nachbarn zu erschrecken und von ihnen Süsses zu erbeuten. Aber was steckt eigentlich hinter Halloween?

Bedeutung von Halloween

Das Wort „Halloween“ stammt von der englischen Schreibweise „All Hallows‘ Evening“, was übersetzt „Nacht der Allerheiligen“ bedeutet. Halloween steht für Volksbräuche, die am Vorabend von Allerheiligen (in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November) in katholischen Gebieten der britischen Inseln, besonders in Irland, zelebriert wurden. Irische Einwanderer brachten die „Unruhenacht“ als Erinnerung an die europäische Heimat ab 1830 in die USA.

Die Legende von Jack mit der Laterne

Nach der Geschichte war Jack ein in Irland lebender Hufschmied. Geizig, trunksüchtig und listig. Zwei Mal kam der Teufel in der Nacht vor Allerheiligen, um ihn zu holen. Doch Jack überlistete ihn. Bis in alle Ewigkeit musste der Teufel seine Seele in Ruhe lassen. Im Himmel wies man ihn nach seinem Tod ab. Auch in der Hölle war er nicht willkommen, da der Teufel sein Versprechen hielt. Stattdessen sandte er ihn dahin zurück, wo er herkam. Aus Mitleid, weil es dunkel, kalt und windig und der Weg lang war, schenkte ihm der Teufel eine glühende Kohle aus dem Höllenfeuer. Jack steckte die Kohle in eine ausgehöhlte Rübe, die er als Wegzehrung mitgenommen hatte. Seitdem wandelt seine verdammte Seele mit der Laterne am Vorabend von Allerheiligen durch die Dunkelheit.

Da es zur Zeit der Siedler in den USA kaum Rüben gab, verbreitete sich die Nutzung von Kürbissen, genannt Jack O’Lantern. Die Kürbislaterne gilt als Symbolfigur für Halloween.

Süsses, sonst gibt's Saures!

Ein Halloween Kürbis gehört heute ebenso zum Fest, wie die Verkleidung als Gespenst oder Hexe. Möglichst gruselig muss sie sein. So verkleidet klingeln die Kinder an fremden Türen fordern Süsses, sonst gibt’s Saures. Denken Sie also daran! Halten Sie einige Süssigkeiten für die kleinen Gespenster bereit.

Halloween-Kürbis selbst gemacht

Es dauert gar nicht lange und ist auch nicht schwierig. Alles was Sie brauchen, ist:

  • 1 Kürbis
  • 1 scharfes Messer
  • 1 Esslöffel
  • 1 Blatt Papier
  • 1 Stift

Und so geht‘s:

  1. Allfälligen Schmutz vom Kürbis entfernen.
  2. Mit dem scharfen Messer oben am Kürbis einen Deckel abschneiden.
    Tipp: Schräg schneiden, damit der Deckel nicht in den Kürbis hineinfallen kann. Er wird ja später wieder aufgesetzt. Die Öffnung muss gross genug sein, um den Kürbis aushöhlen zu können.
  3. Mit dem Esslöffel Fruchtfleisch und Kerne des Kürbis entfernen
  4. Mit wenigen Strichen das Gesicht: Augen, Nase und Mund auf das Blatt Papier zeichnen
  5. Das Blatt Papier mit Nadeln am Kürbis befestigen
  6. Mit dem Küchenmesser die Linien auf dem Papier gut sichtbar in den Kürbis ritzen
  7. Das Papier abnehmen und mit dem Messer das Gesicht ausschneiden
  8. Teelicht hineinstellen, fertig!

Halloween auf Ihrem Tisch

Planen Sie einen Halloween Abend bei sich zu Hause? Dann senden Sie doch Ihren Freunden eine gruselige Einladungskarte. Den Tisch können Sie ja mit Zierkürbissen schmücken oder einen Kürbis als Blumenvase verwenden. Das funktioniert prima und sieht sehr schön aus. Einfach den Kürbis wie oben beschrieben aushöhlen und Ihre kurz geschnittenen Blumen in einem Glas Wasser hineinstellen.
Kürbisse gibt es jetzt in jeder Gemüseabteilung oder vielleicht in Ihrem Garten. Und wenn Sie Lust haben, besuchen Sie doch mal den Juckerhof in Seegräben. Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. Und Ihren Kürbis bekommen Sie auch da.

Happy Halloween!

Herzlich,

Ihr better-living.ch-Team

related-links

Newsletter abonnieren

Gehören Sie zu den Ersten, die von den neusten Wohntrends und Einrichtungstipps erfahren.

Weitere Deko-Artikel

Deko

Kaldewei: Perfect Farb-Match am Waschtisch

Deko

Geberit: Dezente Formen – maximale Funktion

Deko

Weniger ist mehr

Deko

Duravit: den Norden im Herzen und im Bad

Deko

Stahl-Email: das Material für die Ewigkeit

Deko

Kaldewei Nexsys vereint Flexibilität, Ästhetik und Einfachheit

Deko

Und es wurde Licht

Deko

Spieglein, Spieglein an der Wand

Weitere Inhalte, die Sie interessieren könnten

Unsere besten Wohnräume

Wir haben unsere besten virtuellen Wohnräume für Sie zusammengestellt.

Jetzt entdecken

3D-Planer

Im Handumdrehen eigene 3D-Räume erstellen – so einfach funktioniert's.

Jetzt entdecken

Unsere Artikel in der Übersicht

Lassen Sie sich von unseren Artikeln für Ihre nächstes Projekt inspirieren.

Jetzt entdecken

Über better-living

Kreative Inspiration für Ihre Innenraumgestaltung und Infos zu den neuesten Trends des modernen Wohnens.

Jetzt entdecken