Spektakuläre Baukunst in Helsingør

Königin Margarethe die Zweite höchstpersönlich eröffnete es im Jahr 2013. Das neue dänische Schifffahrtsmuseum in Helsingør, eine gute Autostunde nördlich von Kopenhagen. Aus nächster Nähe ist es nicht sichtbar. Wie auch? Die 3500 m2 grosse Ausstellungsfläche wurde in die Tiefe gebaut.

Seit 1915 befand sich das Schifffahrtsmuseum im Schloss Kronborg. Als literarischer Ort von Shakespeares Hamlet wurde es im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt. Die Bedingung? Es sollte in seinen historischen Zustand zurück versetzt werden. Das Museum musste also die Gemächer des Königsschlosses verlassen. Aber wohin? Die beauftragten Architekten der Kopenhagener Bjarke Ingels Group (BIG) hatten die Auflage, den Blick auf das geschichtsträchtige Schloss nicht zu beeinträchtigen. Ihre brilliante Idee? Ein stillgelegtes Trockendock nutzen und in die Tiefe bauen. 

Ein anspruchsvolles Bauvorhaben

Mit seinen 150 Metern Länge, 25 Metern Breite und neun Metern Tiefe, war das alte Dock ein imposantes  Überbleibsel der berühmten Helsingør-Schiffswerft. Dieses Werk bebauen? Ausgeschlossen. Zu faszinierend und den Blick auf das Schloss sollte der Neubau ja auch nicht versperren. Gerade mal einen Meter durfte das neue Museum aus der Erde ragen. Die Architekten entschieden, es so unberührt wie möglich zu belassen. Also errichteten sie Ausstellungsräume, Auditorium, Büros und ein Café in zwei unterirdischen Geschossen. Die zweigeschossige, komplett verglaste Stahlbrücke, die den Blick auf die in ihrem Ursprungszustand belassenen Betonwände des Trockendocks freigibt, ist zweifelsfrei ein Highlight. Zick-zack förmig angeordnet und mit ihren steilen Treppen vermittelt sie den Besuchern das Gefühl einer Fahrt auf hoher See. Herausforderungen gab es während der Planungs- und Bauphase verschiedene…

"Die aussergewöhnliche Architektur des Schifffahrtsmuseums stellte uns vor einige Probleme. Bei der schräg nach unten verlaufenden Eingangsbrücke mussten wir sicherstellen, dass das Regenwasser noch auf der Brücke ablaufen kann, bevor es das Entrée erreicht. Unseren Berechnungen zufolge würde das Regenwasser in nur drei Minuten den Eingang erreichen. Um zu verhindern, dass es in die Räume eindringen und die Ausstellungsstücke beschädigen kann, kalkulierten wir mithilfe des Technischen Beraters von Geberit, basierend auf einer Regenintensität von 13 Litern pro Sekunde, die optimalen Platzierungen für das Pluvia Dachentwässerungssystem auf der Brücke."

Jan Henriksen, Ingenieur, Aksel V. Jensen

Das Projekt erlangte auch international Aufsehen und wurde in der Kategorie «Cultural Architecture» mit dem Preis «Building oft the Year 2014» für architektonische Innovationen ausgezeichnet.

Ein Glücksfall für Dänemark

Sind Sie neugierig geworden? Das Schifffahrtsmuseum gilt als Magnet für Besucher. Planen Sie doch einen Besuch im schönen Dänemark und lassen sich von Kunst, Kultur, Land und Leuten inspirieren. Jede Menge Inspiration finden Sie auch auf unserer Seite. In unserer Deko-Rubrik finden Sie viele trendige Produkte, mit denen Sie Ihren Wohnraum noch schöner machen. Besuchen Sie eine unserer Ausstellungen und sehen Sie sich Ihre Lieblingsprodukte live an. Sie sind herzlich willkommen. 

Wir danken dem Unternehmen Geberit, das ein wichtiger Partner des Bau-Projektes war, sehr herzlich für die Informationen und Bilder zur Entstehung dieses Berichtes.

Newsletter abonnieren

Gehören Sie zu den Ersten, die von den neusten Wohntrends und Einrichtungstipps erfahren.

Hier klicken

Persönliche Beratung

Reservieren Sie Ihr ganz persönliches Beratungsgespräch in einer unserer 25 Standorten. Dank unseres dichten Ausstellungsnetzes finden Sie uns schweizweit immer in Ihrer Nähe.

Hier klicken

NEU Online-Terminplaner

NEU ermöglicht Ihnen unser vollautomatische Online-Terminplaner, den gewünschten Termin bei Ihrem kompetenten Ausstellungs-Berater in der Ausstellung Ihrer Wahl direkt zu buchen.

Hier klicken

Weitere Deko-Artikel

Deko

Bodenschatz: Siebte Edition von Chic

Deko

Duscholux: Gutes noch besser machen

Deko

Laufen: Minimalistisches Design, grosser Auftritt

Deko

Schmidlin: Badezimmer nach Mass

Deko

Hansgrohe: Achtung, fertig, aufgeräumt

Deko

Duravit: Eine Komplettbadserie für alle und für immer

Deko

Laufen: Stille Nacht das ganze Jahr

Deko

Hansgrohe: Neu auch bodengleich unterwegs

Weitere Inhalte, die Sie interessieren könnten

Persönliche Beratung

Reservieren Sie Ihr ganz persönliches Beratungsgespräch in einer unserer 25 Standorten. Dank unseres dichten Ausstellungsnetzes finden Sie uns schweizweit immer in Ihrer Nähe.

Jetzt entdecken

Unsere Artikel in der Übersicht

Lassen Sie sich von unseren Artikeln für Ihre nächstes Projekt inspirieren.

Jetzt entdecken